Um Ihren Besuch auf unserer Webseite so komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Suche einblenden
Rufen Sie uns an!

+49 (431) 804422
Nehmen Sie Kontakt auf

info@rott-sanitaertechnik.de
Adresse

Helmut Rott Sanitärtechnik
Feldstr. 77a
24105 Kiel
Öffnungszeiten

Mehr Informationen:

  • Abbinden
  • Abdichtung
  • Abfallbehälter
  • Abgasanlage
  • Ablage
  • Ablaufgarnitur
  • Abluft
  • Abluftsystem
  • Absorber
  • Aluminium
  • Amortisation
  • Aschenbecher
  • Ausdehnungsgefäß
  • Automatisches Brandmeldesystem


Abbinden

Mit dem Begriff „Abbinden“ bezeichnet man, z.B. bei den Baustoffen Beton oder Mörtel, den Wechsel vom zähflüssigen in den starren Zustand. Der Vorgang ist temperaturabhängig und kann daher unterschiedlich lange dauern. Mit Hilfe von Zusatzstoffen kann die Abbindezeit verkürzt oder verlängert werden. Das kann von Vorteil sein, um das Material möglichst lange verarbeitbar zu machen (Verlangsamung des Abbindevorgangs) oder um eine schnelle Tragfähigkeit zu erzielen und dadurch lange Wartezeiten zu vermeiden (Beschleunigung des Abbindevorgangs).

In der Regel benötigt Beton ca. 24 Std. um abzubinden und ca. 4 Wochen um als tragfähig bezeichnet zu werden.


Abdichtung

Abdichtungsmaßnahmen haben den Zweck, ein Gebäude bzw. ein Bauteil vor Feuchtigkeit zu schützen. Egal, ob es sich um eine Flachdach-, Balkon-, Terrassen- oder Bauwerksabdichtung handelt.Als Bauwerksabdichtung bezeichnet man die Dichtungsmaßnahmen von erdberührten Bauteilen, z.B. Kellern. Sie schützen vor Sickerwasser, Schichtenwasser oder Grundwasser.Als Materialien kommen bituminöse Anstriche oder Bitumenbahnen, die zusätzlich durch Vliese oder Noppenbahnen geschützt werden können, zum Einsatz.

Abfallbehälter

Im Bad kommen spezielle Badezimmer-Abfallbehälter zum Einsatz. Die Behälter weisen einen besonderen Geruchsabschluss auf, eignen sich auch für die hohe Luftfeuchtigkeit im Bad und erfüllen weitere Anforderungen, die sich im Badezimmer ergeben. Es bietet sich an, im Bad einen Abfallbehälter mit Schwingdeckel einzusetzen, da dieser hygienischer ist. Besonders bei Badezimmern in öffentlichen Einrichtungen oder in der Gastronomie ist dies von besonderer Bedeutung, da hier das Bad von vielen Personen genutzt wird. Badezimmer-Abfallbehälter werden in den verschiedensten Größen angeboten. Meist ist ein Fassungsvermögen von 5, bzw. 6 Litern ausreichend. In öffentlichen Einrichtungen werden auch Behälter mit 10 Litern Fassungsvermögen eingesetzt. Auch das Material des Abfallbehälters muss den Gegebenheiten des Badezimmers standhalten. Auf jeden Fall sollte aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit rostfreies Material eingesetzt werden. Hier bietet sich entweder Kunststoff oder auch verchromtes Material an.

Abgasanlage

Oberbegriff für alle Arten der Abgasführung
Unterbegriffe: Schornstein, Kamin, Abgasleitung

Die Abgasanlage ist der Teil der Heizungsanlage, welcher für die Abführung der entstehenden Abgase zuständig ist. Früher wurde dies durch Hausschornsteine (nach DIN 18 160), Abgasabführung durch Unterdruck, gewährleistet, heute kommen meist Abgasleitungen für Abgase mit niedrigeren Temperaturen, Abgasabführung hauptsächlich durch Überdruck, zum Einsatz.

Die Art der Abgasanlage ist unter anderem abhängig von:

  • der Art des Brennstoffes
  • der Art des Brenners
  • der Abgastemperatur

Die Festlegung der Eignung eines bereits vorhandenen Schornsteins und die Bemessung einer neuen Anlage wird vorgenommen durch die DIN 4705 „Feuerungstechnische Berechnung von Schornsteinabmessungen".


Ablagen

Ablagen werden häufig neben oder über dem Waschtisch montiert und dienen als Ablagefläche für jegliche Badutensilien, wie beispielsweise Cremes, Bürsten, Schminkartikel und vieles mehr. Ablagen können zusätzlich zu vorhandenen Badschränken montiert werden, dienen allerdings besonders in kleinen Bädern auch als Ersatz dieser. Außerdem haben Ablagen den Vorteil, dass Kosmetikartikel, die täglich verwendet werden, direkt griffbereit sind.

In der Regel werden Ablagen in allen Keramikfarben angeboten. Insgesamt ist jedoch über 80 % der Keramik weiß. Glasablagen sind entweder aus Cristallin- oder aus Kristallglas. Anders als beispielsweise in den 70er Jahren werden heute kaum noch farbige Ablagen eingesetzt. Diese können jedoch, je nach Badraum, auch Akzente setzen. In der Regel sind Ablagen in den Längen 22, 35, 55, 60, 70 und 95 cm erhältlich.

Ablagen werden entweder aus Kristallglas (mit Grünkante) oder Cristallinglas hergestellt. Die Materialien entsprechen den besonderen Anforderungen, denen sie im Bad standhalten müssen. Außerdem sind Ablagen sehr pflegeleicht.


Ablaufgarnitur

Durch die Ablaufgarnituren wird verbrauchtes Wasser (Schmutzwasser) in die Kanalisation abgeleitet. Dabei verhindert der Sifon, der sogenannte Geruchsverschluss, dass unangenehme Gerüche in die Räume gelangen.

Für folgende Einrichtungen im Bad gibt es Ablaufprogramme:

  • Waschtisch- und Bidetabläufe
  • Badewannenabläufe
  • Duschwannenabläufe


Abluft

Ein Muss für die moderne Gebäudetechnik ist heute die Dichtheit des Hauses. Dies bietet optimalen Wärmeschutz, hat aber auch den Nachteil, dass bei einem zu dichten Haus kein Austausch von Luft mehr stattfinden kann. Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit können Bauschäden auftreten. Diese stellen sich z. B. in Form von Schimmelpilzbefall dar.

Erhöhte Kohlenstoffdioxid- oder Geruchsstoffanreicherungen können ebenfalls zur Verschlechterung der Raumluft führen und damit Auslöser für Allergien sein. Für diese Fälle existieren Lüftungssysteme, die sehr effektiv und naturschonend dieses Problem lösen können.


Abluftsystem

Mit einem Abluftsystem wird die Luft beschrieben, die einen Raum verlässt. Ein Abluftsystem kann beispielsweise aus fest installierten Ventilatoren bestehen und kann dafür sorgen, dass ein ausgeglichenes Verhältnis von frischer und verbrauchter Luft in einem Raum herrscht.

Ist die Luft in einem Bürogebäude sehr sauerstoffreich, so steigt auch in hohem Maße die Effektivität der Mitarbeiter. Allerdings kann ein zu hoher Luftaustausch auch dazu führen, dass die Luft zu trocken wird und dadurch Reizungen der Schleimhäute auftreten können, was dann zu häufigem Nießen führen kann.

Ebenfalls kann eine zu hohe Luftfeuchtigkeit die Bildung von Schimmelpilz fördern und kann damit auch Auslöser von Allergien sein. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, ein gut funktionierendes Abluftsystem in ein Gebäude zu installieren.


Absorber

Als (Solar-)Absorber bezeichnet man den Teil eines Sonnenkollektors (einer Solaranlage), von welchem die einfallenden Sonnenstrahlen aufgenommen (absorbiert) und in Wärme umgewandelt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Absorbern zur Gewinnung von Solarwärme, welche sich unter anderem durch ihre Effizienz, Funktionsweise und die zu erreichende Temperaturen unterscheiden.


Aluminium

Reines Aluminium ist ein Leichtmetall, welches eine silberweiße Färbung hat und, dank seiner relativen Weichheit, auch gut dehn- und formbar ist. Dank dieser Eigenschaften lässt es sich relativ problemlos zu feinen Drähten oder dünnen Blechen bzw. Folien walzen.

Eine niedrige Schmelztemperatur, gute elektrische Leitfähigkeit und eine ebenso gute Wärmeleitfähigkeit sind weitere sehr positive Eigenschaften dieses Metalls.

Aluminium ist vom Bekanntheitsgrad her noch ein sehr junges Metall. Es wurde erstmals im Jahre 1808 von Sir Humphry Davy beschrieben, der sich auch an seiner Herstellung versuchte. Erst Friedrich Wöhler gelang es 1827, ein reineres Aluminium durch die Reduktion von metallischem Kalium herzustellen, weswegen zu dieser Zeit der Aluminiumpreis höher als der Goldpreis lag.


Amortisation, Amortisationszeit

Unter Amortisation (französisch 'armortir' = tilgen) versteht man den Prozess der Deckung von Anschaffungskosten durch den dadurch entstehenden Ertrag. Die Amortisationszeit bezeichnet dementsprechend den Zeitraum, innerhalb dessen sich dieser Prozess vollzieht. Die Berechnung der Amortisationszeit stellt so einen bedeutenden Faktor für die Finanzierung neuer Anschaffungen, zum Beispiel einer Solaranlage, dar.

Ausschlaggebend hierfür sind das eingesetzte Geld sowie die jährlichen Rückflüsse.


Aschenbecher

Aschenbecher werden in einem Badezimmer oft in gewerblichen Bereichen montiert. Beispiele hierfür sind Hotels und Herbergen. Die Bauweise dieser Aschenbecher ist aus diesen Grund besonders langlebig. Aschenbecher für das gewerbliche Bad sind in der Regel einfach zu reinigen und können bei der Montage gegen Diebstahl gesichert werden.


Ausdehnungsgefäß

Das Ausdehnungsgefäß (Abkürzung ADG), auch "Bombe" genannt, dient der Druckregulierung in hydraulischen Systemen. Häufigste Einsatzbereiche sind unter anderem Heizungsanlagen, Brauchwasser- und Solar-Kreisläufe.Das Ausdehnungsgefäß funktioniert über die Aufnahme und Abgabe von Flüssigkeit bei einer Veränderung des Volumens durch Aufheizen bzw. Abkühlen der Anlage und schützt diese so vor Schäden.

Automatisches Brandmeldesystem

Feuermeldesysteme erkennen automatisch Rauch und übermäßige Wärme. Dank intelligenter Steuerung werden so Fehlalarme zuverlässig vermieden und einer unnötigen Belastung der Gebäudemanagementsysteme wird so vorgebeugt.

Ergänzend zu diesem Meldesystem können noch weitere Sicherheitssysteme wie Luftprobenmelder oder Infrarot-Flammenmelder installiert werden.

Diese Systeme lassen sich problemlos in bestehende Infrastrukturen integrieren und garantieren ein erhöhtes Maß an intelligenter Sicherheit.